Vom IBH anerkannte Fortbildungen & Termine des Verbands

Seit Februar 2016 werden als Fortbildungsnachweise unserer Mitglieder nur noch Veranstaltungen akzeptiert, welche vom IBH e.V. vorher anerkannt wurden bzw. vom IBH e.V. selbst veranstaltet werden.

Es gibt daher die Möglichkeit, dass sich zum einen IBH e.V. Mitglieder selbst generell als Referenten und somit alle ihre Veranstaltungen anerkennen lassen. Und zum anderen für Seminaranbieter*innen und Nicht-Mitglieder, einzelne Veranstaltungen, Veranstaltungsreihen, Weiterbildungen und Online-Angebote anerkennen zu lassen.

Bellverhalten

Datum:
Freitag, 27 November, 2020

Trainingsspezialist Modul 3 + 4

Datum:
Samstag, 28 November, 2020 bis Sonntag, 29 November, 2020

Rassekunde

Datum:
Samstag, 28 November, 2020

Trennungsangst

Datum:
Sonntag, 29 November, 2020

Herdenschutzhunde

Datum:
Samstag, 5 Dezember, 2020 bis Sonntag, 6 Dezember, 2020

Vitalpilze

Datum:
Samstag, 12 Dezember, 2020 bis Sonntag, 13 Dezember, 2020

Weiterbildung zum/zur lizensierten IBH-Dummy-Trainer*in

Datum:
Montag, 18 Januar, 2021 bis Sonntag, 17 Oktober, 2021

Einleitung

In der Dummyarbeit ist so viel mehr enthalten, als nur der Apport eines Gegenstands. Diese facettenreiche Beschäftigung beinhaltet unter anderem die einzelnen Bausteine aus der Jagdsequenz, auf deren individuelle Ausprägung optimal eingegangen wird.

Der Lehrgang sowie die Dozierenden spiegeln die Werte des IBHs wieder, welche auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Der Lehrgang qualifiziert die Teilnehmenden dazu, das erworbene Fachwissen an unterschiedliche Zielgruppen methodisch-didaktisch und wissenschaftlich fundiert weiterzugeben.

Des Weiteren werden Möglichkeiten aufgezeigt, die Dummyarbeit in den Alltag sowie in den Hundesport zu integrieren und sie somit verschiedenen Mensch-Hund-Teams zugänglich zu machen.

Dieser fachspezifische Lehrgang richtet sich an Hundetrainerinnen und Hundetrainer mit Interesse an der Dummyarbeit und setzt sich aus theoretischen, praktischen sowie webbasierten Modulen zusammen.

Die Weiterbildung wird bei erfolgreich bestandener theoretischer und praktischer Prüfung mit der Lizenz zum/ zur „IBH-Dummy-Trainer*in“ abgeschlossen. Hier findet sich die deatilierte Ausschreibung und Anmeldung.

Zielgruppe

  • Angehende Hundetrainer*innen
  • Leiter*innen in Hundesportvereinen
  • fortgeschrittene Hundehaltende und Dummy-Interessierte

Inhalte der Weiterbildung

  • Begriffe im Dummytraining
  • Dummytraining als Hundesport / Dummytraining im jagdlichen Einsatz (Theorieexkurs)
  • Verhaltenskette Apport
  • Warm-Up/ Cool Down
  • Dummybasics (Heelwork, Stoppen, Steadiness)
  • Die 3 Fächer der Dummyarbeit
  • Rituale für ein effizientes Training
  • Thermik, Gelände, Wasserarbeit kleine Wildkunde
  • Materialkunde/Trainingshilfen (Bezugsquellen und deren sinnvollen Einsatz in der Praxis)
  • Dummytraining in der Verhaltensberatung
  • Dummytraining Transfer/Einsatzmöglichkeiten im Alltag
  • Hundegerechtes Auslastung im Alltag unter Berücksichtigung der Erregungskurve
  • Aufbau von Dummy-Gruppenkursen: Planung, Aufgabenstellung, Gruppenzusammensetzung, Pausenaufgaben, geeignetes Gelände etc.

Zugangsvoraussetzungen zur Weiterbildung

  • Basiswissen im Bereich des Trainings auf Basis positiver Verstärkung*
  • Anerkennung des Leitbilds des IBH e.V.zum Umgang und Training mit Menschen und Hunden auf Basis positiver Verstärkung
  • Computer/ Internetzugang
  • Grundlegende EDV Kenntnisse
  • Bereitschaft zum Umgang mit e-Medien

*Vorausgesetzt werden grundlegende Kenntnisse in den Bereichen:

  • Targettraining und Verstärker
  • Frustrationstoleranz und Impulskontrolle
  • Entspannungstraining
    • Balance und Entspannungstraining
    • Spiel mit Erregungskurve
  • Ausdrucksverhalten Hund und Körpersprache Mensch und deren Einfluss auf das Training

Während der Weiterbildung können Wissenslücken in diesen Bereichen nicht bearbeitet werden!

Struktur und Umfang der Weiterbildung

Es handelt sich um eine „Blended Learning“ Weiterbildung. Online- und Präsenzelemente sind gekoppelt und wechseln sich ab. Insgesamt umfasst sie 8 Module mit Präsenz- und Onlinephasen und zusätzlichen Webinaren.

In insgesamt 6 Wochenend-Seminaren in Präsenz geht es theoretisch und praktisch rund um das Dummytraining. E-Learning und tutorielle Betreuung sind weitere Elemente der Weiterbildung.

Insgesamt  sind für die Weiterbildung 87,5 Zeitstunden in Präsenz (inkl. Prüfung), 10,5 Zeitstunden Webinar, plus ca. 30  Zeitstunden für E-learning/ Online Tutorials/ Selbstlernzeit einzuplanen.

Kosten der Weiterbildung

Die Kosten für das Weiterbildungspaket betragen 2600€. Mitglieder des IBH e.V. erhalten diese zu einem Preis von 2500,-€ (Fördermitglieder) bzw. 2400,-€ (Vollmitglieder).*

Max. 20 Teilnehmer, max. 12 mit Hund (max. je 6 Hunde pro Präsenztermin - nach Absprache)

*Bei der Anmeldung wird eine erste Teilzahlung in Höhe von jeweils 400€ zum 01.10.2020 fällig und in Rechnung gestellt. Die restliche Weiterbildungsgebühr wird in 2 Teilen von jeweils 1100€ (Nicht-IBH-Mitglieder), bzw. 1050€ (IBH-Fördermitglieder) bzw. 1000€  (IBH-Vollmitglieder) in Rechnung gestellt.

Das Paket beinhaltet 8 Module mit

  • 7 Webinaren
  • 6x2 Präsenztage
  • Zugang zur Lernplattform „Moodle“ mit Online-Materialien
  • Tutorielle Onlinebetreuung
  • Skripte/ Videos/ Materialien
  • Abschlussprüfung/ Lizensierung zum „IBH-Dummytrainer*in“ mittels theoretischer und praktischer Abschlussprüfung

Orte der Weiterbildung

Präsenz in 71336 Waiblingen und Online

Erwerb und Erhalt der Lizenz „IBH e.V. – Dummytrainer*in“

  • Absolvierung der Weiterbildung zum/ zur IBH e.V. – Dummytrainer*in“ mit erfolgreich abgeschlossener Prüfung (Theorie & Praxis)
  • Verpflichtung zum Training auf Basis positiver Verstärkung und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich Hund
  • Verpflichtende jährliche, kostenfreie Online-Supervision zum Erhalt des Titels „IBH e.V. – Dummytrainer*in“ und Nutzung des entsprechenden Logos.

Termine

Einführung

Freischaltung für E-Learning

3-4 Wochen vor Start

Modul 1

18.01.2021 Kick-Off-Webinar/ Online    

Präsenz 2,5 Tage Fr-So

23./24.01.2021        

Modul 2

Präsenz 2 Tage Sa+So

27./28.02.2021                                           

Modul 3

9.3.2021 Webinar/ Online

Modul 4

15.3. + 29.3.2021  Webinar/ Online        

20./21.03.2021 Präsenz 2 Tage Sa+So

Modul 5

24./25.04.2021 Präsenz 2 Tage Sa+So

Modul 6

19./20.06.2021 Präsenz 2 Tage Sa+So                     

Modul 7

12.7. + 2.8.2021 Webinar/ Online

Modul 8

16./ 17.10.2021 Präsenz 2 Tage Sa+So

Abschlussprüfung in Theorie und Praxis

Dozent*innen

Das Dozent*innen-Team besteht aus Praktikern mit langjähriger Erfahrung in den verschiedenen Bereichen der Weiterbildung.

Was geht in deinem Kopf vor? 2.0

Datum:
Samstag, 30 Januar, 2021 bis Sonntag, 31 Januar, 2021

Was geht in deinem Kopf vor? 2.0

Wie kann ich das Lernen mit Hunden UND Menschen auf der Basis neuropsycholgischer Erkenntnisse & Angewandter Verhaltensanalyse praktisch gestalten?

30. & 31. Januar 2021 - Hotel Spechtshaardt, Rolandstraße 34, 63860 Rothenbuch mit Dirk Emmrich
www. menschplushund.de

Nach dem spannenden Seminar zur Neuropsychologie bei Hund und Mensch zum Jahresbeginn 2020, kommen wir dem Wunsch vieler Teilnehmer*innen nach und greifen das Thema in 2021 aus der Perspektive der Trainingsgestaltung auf.
Nachdem wir uns mit der Entwicklung und Funktion von Hunde- und Menschengehirnen beschäftigt haben, geht es in 2021 also um die vielen praktischen Entscheidungen, die wir im Lernen mit Zwei- und Vierbeinern fortwährend treffen.
Dabei werden wir uns umfassend mit der "praktischen Verzahnung" von neuropsychologischen Erkenntnissen zum Lernen, Denken und Fühlen sowie angewandter Verhaltensanalyse beschäftigen. Die Hauptfrage, um die sich das ganze Seminar drehen wird lautet:

"Und was heißt das jetzt genau für meine Praxis?"

Wie schon in 2020 werden diese Inhalte anhand vielfältiger Beispiele zu Hunden und Menschen in allgemeinverständlicher Weise vermittelt, so dass sich ein Verständnis dafür ergibt, wie das, was in unseren Köpfen und denen unserer Hunde vorgeht, in unsere praktische Lehrtätigkeit einbinden können. Mit anderen Worten, in diesem Seminar wird Dirk Emmrich auch oft aus dem "Nähkästchen" berichten.
Das Training und die Therapie mit Hunden setzt sich aus vielen kleinen Entscheidungen zusammen, diese werden zum Teil vor einer Trainingssequenz gefällt, die meisten allerdings während des laufenden Trainings. Wie wir dabei wissenschaftliches und Erfahrungswissen zusammenbringen, das entscheidet maßgeblich, wie professionell wir arbeiten. Da gerade das immer komplexer und schwieriger zu werden scheint, je mehr Erkenntnisse zu unseren Vierbeinern veröffentlicht werden, will dieses Seminar immer auch die Alltagspraxis wissenschaftlichen Denkens und Entscheidens vermitteln und damit die Fragen beantworten:

"Warum mache ich das jetzt so? Worauf beruhen meine nächsten Lernschritte?"

Keine Sorge, wer an dem ersten Seminar nicht teilnehmen konnte, kann in 2021 problemlos mit einsteigen.

Kosten:
IBH-Mitglied: 120€
IBH-Fördermitglied: 160€
kein IBH-Mitglied: 200€
 

Info & Anmeldung: https://ibh-hundeschulen.de/sites/default/files/Download/Fortbildungen/2...