Global

Deutsch

Stellungnahme zur Novellierung der Wiener Tierhalteverordnung - Oktober 2018

Die VÖHT - Vereinigung Österr. HundeverhaltensTrainer/innen sieht sich zur Novellierung der Wiener Tierhalteverordnung - entstanden aufgrund der Bissvorfälle in unserem Nachbarland in jüngster Zeit - zu der unten folgenden Stellungnahme veranlasst.

Aufgrund der Erfahrungen in Deutschland mit Rasselisten etc., kann sich der IBH diesem Statement nur anschließen und dies unterstützen. Aktuelle Wissensvermittlung sind das A und O einer sinnvollen Bissprävention!

Die komplette Stellungnahme ist hier als PDF zu finden: https://www.voeht.at/

Weiterbildungen des IBH 2019

Wir freuen uns für das Jahr 2019 drei eigene Weiterbildungen des IBH ankündigen zu können!

12./ 13. Janur 2019 Angewandte Verhaltensanalyse für Hundetraining & Verhalten - einschließlich der Themen Motivation, Belohnung und Verstärker ohne Futter - mit Chirag Patel

https://ibh-hundeschulen.de/termine/869

30./31. März 2019 Hundetraining trifft Erlebnispädagogik - Theorie- und Praxisseminar für Hundetrainer - mit Birgit Götz

Datenschutzerklärung

Die Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) wird ab dem 25. Mai 2018 gültig und ab dann überträgt das deutsche Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG) dieses EU-Datenschutzrecht in nationales Recht. Das DSGVO – ebenso wie zuvor schon das BDSG -  betrifft alle Personen und Unternehmen, die mit personenbezogenen Daten von EU-Bürgern arbeiten.

Unter diesem Link finden Sie als Nuzer unserer Website die Datenschutzerklärung des IBH e.V.:

Datenschutzerklärung zur Website

Studie: Hindernisse für die Einführung von humanen Hundetrainingsmethoden

Der Einsatz aversiver Hundetrainingsmethoden ist mit Risiken für das Wohlergehen der Tiere verbunden, dennoch verwenden viele Hundebesitzer zumindest zeitweise positive Bestrafung und negative Verstärkung. Diese Studie untersucht die Hindernisse für die Einführung humaner Hundetrainingsmethoden in der Öffentlichkeit, welche Zazie Todd von "Companion Animal Psychology" (www.companionanimalpsychology.com)  dazu im Journal of Veterinary Behavior veröffentlicht hat.